VG Wort Zählpixel

Chronicle Trailer und Filmkritik - Wozu Bist Du Fähig

Originaltitel: Chronicle   |   Mit: Alex Russell, Michael B. Jordan

Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer jetzt mit WhatsApp verschicken

FSK Film: 12 | FSK Trailer: 12 | Länge: 84 Min | Kinostart: 19.04.2012 | DVD/BD: 17.08.2012 (DVD&BD)
© Twentieth Century Fox | Action | DVD & BD leihen oder kaufen | Wo jetzt im Kino? | Trailer kaputt?

 
 
Fliegels Meinung Logo
77%

Die Superhelden von nebenan





Die Meinung zum Film - von

Auch mehr als zehn Jahre nach “The Blair Witch Project” erfreut sich das Found-Footage-Genre ungebrochener Beliebtheit. Die meisten Beiträge dazu sind immer noch Horrorfilme, aber ab und zu wird auch über den Tellerrand geschaut. „Chronicle“ ist der erste Wackelkamera-Ausflug ins Superhelden-Metier.

Andrew (Dane deHaan, („True Blood“)  ist einer der Schüler, nach denen sich niemand auf der Highschool umdreht - ein linkischer, introvertierter Einzelgänger. Sein bester Kumpel Matt (Alex Russell) hängt eigentlich auch nur mit ihm rum, weil er gleichzeitig sein Cousin ist. Dabei ist auch Matt keineswegs der typische Highschoolheld. Als selbsterklärter Intellektueller lässt er am Partyleben seiner Mitschüler kein gutes Haar. Dritter im Bunde ist der leicht überdrehte Schwarze Steven (Michael B. Jordan).

Am Rande einer Party entdecken Steven und Matt ein geheimnisvolles Loch im Waldboden. Kurzerhand schleppen sie Andrew mit seiner Kamera zur Beweissicherung mit und erkunden die Höhle, die offenbar von einem Meteoriten verursacht wurde. Unter der Erde stossen sie auf ein seltsam glühendes Objekt…. Was dann passiert, bleibt aber im Dunkeln, denn die Kamera gibt den Geist auf.

Wochen später stellen die drei Freunde fest, dass sie sich verändert haben. Alle besitzen unterschiedlich starke telekinetische Kräfte. Sie können Gegenstände durch die Gegend fliegen lassen. Erst klappt das nur bei Legobausteinen, Spielkarten und Bällen. Aber ihre Kräfte nehmen ständig zu. Was würde man selbst in so einer Situation machen ? Andrew, Matt und Steven toben sich erstmal aus und spielen ihren Mitmenschen mehr oder weniger gelungene Streiche.

Als einer von ihnen jedoch bei einem Wutausbruch einen Autounfall verursacht, wird Matt klar, dass ihre Kräfte auch gefährlich sein können. Sie brauchen Regeln. Aber wer soll die festlegen und vor allem durchsetzen ?

„…uns kann nichts aufhalten“

Für Regisseur Josh Trank ist „Chronicle“der erste Spielfilm. Seine drei Hauptdarsteller sind allerdings auch noch weitgehend unbekannt. Sie machen ihre Sache solide, aber keiner von ihnen hat besondere Starqualitäten. Warscheinlich soll das aber genauo so sein, um die Authentizität des Films nicht zu stören. Genauso holprig wie die Clips geschnitten sind, werden auch die Figuren entwickelt. Gerade mal 75 Minuten Laufzeit lassen aber auch kaum Zeit, um viel über die Figuren zu erzählen..

Da zitiert Matt etwa in den ersten Minuten aus heiterem Himmel Philospohen und Psychologen wie Schopenhauer und C.G.Jung um dem Film einen intellektuellen Unterboden zu verpassen. Das ist schon reichlich plump. Etwas ausführlicher wird nur Andrews frustrierende Familiensituation und seine einsame Nerd-Existenz vorgeführt, die ihn später zu extremen Maßnahmen treiben werden.    

Im Vergleich zu anderen Superheldenfilmen ist das Budget von 12 Millionen Dollar ein Witz. Mitunter kommt man sich vor als würde man 75 Minuten lang Youtube-Videos gucken. Da variiert die Qualität und das Interesse ja auch von Clip zu Clip.

Entsprechend können auch nicht alle Tricks überzeugen, besonders den Flugversuchen der drei Freunde sieht man zu deutlich die Drahtseiltechnik an. Besser ist der Film, wenn er die Bodenhaftung behält: Der Trailer lässt den Film wie einen hemmungslosen Teenager-Spaß aussehen. Aber im Kino wird sofort klar, dass der Regisseur mehr im Sinn hat als coole oder derbe Streiche. Superhelden ohne Comic-Outfits und ein alltägliches Szenario in einer durchschnittlichen US-Stadt sind einfach mal was anderes und lassen den Zuschauer viel dichter an die Figuren und ihre Probleme heran. Wer hat sich in der Pubertät nicht mal gefragt, was er mit Superkräften anfangen würde ?

 „Ich mach mir Sorgen wegen Andrew“

Bei „Cloverfield“ war der Pseudo-Doku-Stil noch halbwegs neu – vor allem in Verbindung mit Computereffekten. Inzwischen ist der Effekt nach Filmen wie „Paranormal Activity“, „Rec“ oder „Devil Inside“ jedoch schon beinahe alltäglich. In „Chronicle“ ist die amateurhafte Optik aber mehr als ein trendiges Gimmick. Regisseur Trank und seine Autoren interessieren sich wirklich dafür passiert, wenn Durchschnittstypen plötzlich große Macht erhalten – und wenn nicht wie in „Spider-Man“ ein moralisierender Onkel daran erinnert, dass damit auch große Verantwortung verbunden ist. Läufts dann eher nach dem Motto „Macht korrumpiert – Absolute Macht korrumpiert absolut“ ?

„Chronicle“ kann trotz der spannenden Idee nicht durchweg fesseln. Im Mittelteil tritt die Geschichte etwas auf der Stelle. Dafür entwickelt sich das Finale zum ebenso furiosen wie überraschenden Showdown, den man gesehen haben muss.   

Beim Erfolg von „Chronicle“ allein in den USA ist ein Sequel wohl unausweichlich. Das wäre in diesem Fall noch nicht einmal schlecht. Auch wenn der Film in sich abgeschlossen ist, kann man sich mit Leichtigkeit dutzende möglicher Szenarien ausdenken, wie die Geschichte weitergeht. Man kann nur hoffen, dass die Macher sich von dem dann sicher erheblich größeren Budget nicht verführen lassen eine oberflächliche Materialschlacht abzuliefern.

Marcus Fliegel© Marcus Fliegel | Filmkritiken Übersicht
 

Infos & Links

Infos zu "Chronicle Trailer und Filmkritik - Wozu Bist Du Fähig"

Die Story:Drei High-School-Schüler machen eine unglaubliche Entdeckung: sie haben Superkräfte. Schnell lernen sie damit umzugehen und die Kräfte zu ihrem Vorteil zu nutzen - oder einfach nur um Spass zu haben. Aber je mächtiger sie werden, umso mehr übernimmt ihre Dunkle Seite das Handeln...

Schauspieler:Alex Russell, Michael B. Jordan, Dane DeHaan, Ashley Hinshaw, Michael Kelly

Regie:Joshua Trank

Drehbuch:Max Landis





Eure Meinung zu "Chronicle - Wozu Bist Du Fähig"


Weitere Kommentare zu "Chronicle - Wozu Bist Du Fähig":

ValeTudo definitiv ein must see movie.nr 1 in den aktuellen us kino charts,bomben kritiken bekommen der film.nichts von wegen wie neo erwähnt möchtegern-superhelden,sondern pubertierende teenager,die mit den erhaltenden kräften das machen am anfang was jeder damit anfangen würde.einfach nur blödsinn und spass haben,bis halt einer von denen diese aussnutzt umd seinen ganzen frust abzu lassen.muss ich sehen ^^

rinne suuuuuper....

Nico Ich auch!

Stefan Also ich schon!! :)

Neo Och nee, nicht schon wieder so ein Ego-Kamera-Dingsbums und dann auch noch im Verbund mit Möchtegern-Superhelden. Braucht man nun wirklick nicht!